Montag, 18. Dezember 2017

Gutscheincode per Post im Internet

In Anlehnung an den vorherigen Post, wie ist es eigentlich mit Gutscheincode, die im Internet per Post veröffentlicht werden?

Wie lange sind diese Gutscheine gültig?



Die Gültigkeit steht ja i.d.R. dabei. Wie auf https://einfach-sparsam-leben.blogspot.de/p/schnaeppchenjager.html zu sehen ist.




Auch hier wird die Gültigkeit der Gutscheine von den Firmen vorgegeben. Denn sie wissen, über welchen Zeitraum sie den jeweiligen Preis aufrecht erhalten können.

Dies hängt dann vor allem von dem Faktor ab, zu welchem Preis die jeweilige Ware eingekauft wird.

Man sollte hier also immer darauf achten, bis wann ein Gutschein gültig ist. Der Händler schreibt dies schon dabei, um sich selber vor Verlust zu schützen.

Ein Gutschein ist natürlich auch "nur" ein Werbeinstrument. So wie auch die so genannten "Werbeblättchen".

Die "Werbeblättchen" sollen zum einen darüber informieren, was es in dem jeweiligen Geschäft günstiger zu kaufen gibt. Je nach Produkt können hier einige Euro gespart werden.

Und so ist es auch bei den Gutscheinen. Der Gutschein reduziert bei Nutzung den eigentlichen Verkaufspreis. Wenn der Kunde einen Gutschein hat, freut er sich darüber, ein Produkt günstiger zu bekommen.

Darum wird er diesen Gutschein gerne nutzen. Wenn an dann diesen Gutschein bewirbt, ist dies wie das Bewerbung eines Produktes zu einem günstigeren Preis. Denn es hat den gleichen Effekt.

Wenn man also als Verbraucher einen Gutschein im Internet sieht, sollte man diesen auch nutzen, wenn man das Produkt sowieso benötigt. Denn es wäre unsinnig, ein Produkt zum normalen Preis zu bezahlen, wenn man es mit dem Gutschein auch günstiger haben kann.




Es gibt ja auch Leute, die immer die Gutscheine suchen und sammeln. Das können sie natürlich machen. Es ist nichts anderes, als nach Angebotspreisen zu suchen.

Dies ist nicht verwerflich oder sonst wie negativ. Es ist nur die Nutzung von Möglichkeiten, die Händler den Verbrauchern bieten. Wie wenn man jeden Samstag oder an einem anderen Tag die Werbeblättchen aus dem Briefkasten durchsieht und das auf die Einkaufsliste setzt, was man sowieso braucht oder worauf man gerade Lust hat.